Alle Tees zur Entspannung

Alle Tees zur Entspannung

4. Januar 2020 1 Von Emanuel

Eine heiße Tasse Tee zu trinken, ist vor allem im Winter eine Wohltat für den Körper. Ideal ist es, wenn Sie eine Tasse Tee zu sich nehmen, die das Wohlbefinden beeinflusst und einem Entspannung bietet. Für diesen erholsamen Effekt sorgen ätherische Öle sowie Gerbstoffe, welche im Tee enthalten sind.

Hier sind ein paar unwiderstehliche Teesorten, die dem menschlichen Organismus zu Gute kommen und zu Entspannung beitragen.

 

Kamille

Die Wirkung von Kamille ist schon seit hunderten von Jahren für eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung bekannt und wird auch dementsprechend verwendet. Der Tee kommt vor allem bei Magen- und Darmbeschwerden zum Einsatz. Außerdem hilft dieser auch bei Blasenbeschwerden. Kamillentee kann auch zum Einsatz kommen, wenn Halsschmerzen auftreten. In diesem Fall können Sie beispielsweise damit gurgeln.

 

Ingwer

Bei Ingwer handelt es sich um eine Knolle, die einige nützliche Wirkungen hat. Sie hilft, Ihre Verdauung anzuregen, besitzt sowohl durchblutungsfördernde, als auch desinfizierende Inhaltsstoffe und ist die erste Wahl, wenn es sich um eine Erkältung handelt.

 

Fenchel

In Fenchel befindet sich Anethol, welches eine heilende Wirkung besitzt. Oftmals wird dies verwendet, um Blähungen und Brauchkrämpfe zu behandeln. Es hilft auch dabei bei Babys und Kindern Blähungen vorzubeugen.

 

Lavendel

Lavendel ist vor allem für seine beruhigende Wirkung bekannt. Aus diesem Grund wird es oftmals verschrieben, um einen erholsamen und angenehmen Schlaf zu haben. Doch nicht nur um besser zu schlafen, sondern auch in stressigen Situationen sorgt Lavendel dafür, dass sich der Körper entspannen kann. Frische Lavendelblüten eignen sich am besten für die Zubereitung eines solchen Tees.

 

Thymian

Thymol ist ein Wirkstoff, ein ätherisches Öl um genauer zu sein, welches sich in Thymian wiederfindet. Dieses kommt vor allem bei der Bekämpfung von Bakterien zum Einsatz. Thymian eignet sich besonders gut, um hartnäckigen Husten zu behandeln. In Kombination mit Honig werden die Eigenschaften von Thymian verstärkt und helfen Ihnen noch besser um Husten zu bekämpfen.

 

Lindenblüten

Lindenblütentee wird vor allem eingesetzt, um Fieber, Halsschmerzen sowie Husten zu behandeln und zu lindern. Doch die Lindenblüten können auch als Gesichtsmaske eingesetzt werden, um eine strahlende und reine Haut zu erzielen. Hierzu muss Tee aufgebrüht werden und mit Eigelb vermischt werden.

 

Salbei

Salbei besitzt antibakterielle Wirkungsstoffe, die vor allem auch dabei behilflich sein können den Blutzucker zu senken.

 

Brennnessel

Brennnessel besitzt eine entgiftende Wirkung die schon von den alten Griechen genutzt wurde. Das können auch Sie sich zu Nutze machen. Diese Wirkung regt den Stoffwechsel an und wirkt entwässernd. Oftmals wird dieser Tee auch zusätzlich zu Diäten getrunken.

 

Wie oben aufgelistet wurde, gibt es eine Vielzahl an Tees für Sie, die Ihnen sowohl zur Entspannung des Körpers, als auch zur Heilung dienen. Um eine gute Wirkung zu erzielen, gilt es den jeweiligen Tee richtig zuzubereiten. Jeder Tee hat seine eigene Zeit zum Ziehen.

Brauchen Sie hilfe beim feststellen der Ziehzeit oder Ziehtemperatur? Die schlauen Tabellen von unserem Blog helfen Ihnen: Tabelle mit Brüh- und Ziehzeiten von Tee

Außerdem ist es wichtig, dass Sie darauf schauen, wie ein Tee gelagert wird: am besten trocken und lichtgeschützt, um das Aroma zu behalten.