Tabelle mit Ziehzeiten von Tee

Tabelle mit Ziehzeiten von Tee

6. März 2019 0 Von Emanuel

Die Brüh- oder Ziehzeiten sind von Teesorte zu Teesorte unterschiedlich. Wenn man nicht auf diese achtet, kann der Tee zu bitter oder zu intensiv und somit ungeniessbar werden. Deshalb haben wir Ihnen eine Tabelle erstellt, die dabei helfen soll, schnellstmöglich die Ziehzeit von Ihrem Tee herauszufinden und Ihren Teegenuss zu maximieren.

 

Teename Ziehzeit Bemerkungen
Schwarztee 3 min 3 min = belebend

5 min = entspannend

Grüntee < 3 min Brühtemperatur: 60° – 80° C.

Mehrfachbenutzung möglich

Pu-Erh Tee < 1 min Mehrfachbenutzung möglich
Oolong Tee < 2 min Mehrfachbenutzung möglich
Kräutertee 7 min +- 2 min
Früchtetee 7 min +- 3 min
Zhuke-Tee < 0.5 min

Gerade kein Wasser-Thermometer zur Hand?

Die Wassertemperatur ohne Thermometer messen

Wenn man Wasser aufkocht, sodass es blubbert und es dann von der Hitze nimmt, so hat es sobald es sich beruhigt hat eine ungefähre Temperatur von 95°C. Diese Temperatur ist für Schwarztee meist OK, da diese keine derart starke Reaktion auf starke Hitze haben, wie andere (z.B. Grüntee), dank der Fermentation.

Folgende Tabelle zeigt Ihnen die Wassertemperatur nach dem Aufkochen, ohne weitere Hitzezufuhr:

Zeit Temperatur
Unmittelbar nach dem Aufkochen  90° – 95° C
1 min nach dem Aufkochen  80° – 85° C
3 – 4 min nach dem Aufkochen  70° – 75° C
8 – 9 min nach dem Aufkochen  60° – 65° C

Bemerkungen

Experimentieren Sie mit den Ziehzeiten! Wenn Sie neue Erkenntnisse sammeln, teilen Sie uns dies doch in den Kommentaren mit! Es würde uns freuen, ihre Sichtweise zu hören.  Sind Sie daran interessiert jeden Monat die Neusten Tee-Geschichten zu hören, sollten Sie unbedingt den Newsletter abonnieren. Dies können Sie am Ende der Seite machen!

 

Immer noch hier? Dann zeigen wir Ihnen doch noch einige Tipps zur

Herstellung von Eistee

Kurz vorneweg: Haben Sie gewusst woher überhaupt der Schwarztee kommt? Erfahren Sie es hier!

Schwarzer Tee, der kalt wird, bildet hässliche Ränder an der unmittelbaren und auf der Oberfläche. Zudem wird er bitter. Schockartige Abkühlung hilft, das Aroma zu bewahren und die negativen Effekte zu vermindern. Doch sollten Sie niemals heissen Tee in den Kühlschrank oder noch schlimmer in das Gefrierfach stellen, das würde in einer Katastrophe enden. Das Geheimnis des schnellen Abkühlens liegt im Zufügen von Eiswürfel! Einfach einen mittel starken Schwarztee zubereiten und die gleiche Menge an Eiswürfel, also Schwarztee, Eiswürfel im Verhältnis 1:1 bereithalten. Nach der gewünschten Ziehzeit den Schwarztee mit den Eiswürfeln vermischen und wie gewohnt mit den gewünschten Zutaten wie z.B. Zitronensaft, Zucker oder Prosecco mischen. Zum Wohl!

 

Ressourcen:
gesunder-tee.de
tea-exclusive.de
tee-import.de